• Hauptartikel

Aktion Zebrastreifen

Für mich gestoppt – danke!

Guiding Angel-Logo

In Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Inneres, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt führt das Bundesministerium für Bildung und Frauen die Aktion „Zebrastreifen” durch. Dabei beobachten SchülerInnen der 3. bis 9. Schulstufen unter Aufsicht ihrer LehrerInnen und unter Mitwirkung der Exekutive das Verhalten der KraftfahrerInnen an Zebrastreifen.

Jene LenkerInnen, die sich im Bereich des Zebrastreifens vorschriftsgemäß und rücksichtsvoll verhalten, bekommen von den Kindern einen Aufkleber mit der Aufschrift „FÜR MICH GESTOPPT. DANKE!” überreicht. Jene, die nicht angehalten haben, erhalten ein Merkblatt, das die gesetzlichen Bestimmungen für den Schutzweg und die wichtigsten Schutzbestimmungen der Straßenverkehrsordnung für Kinder enthält. Außerdem sollen die SchülerInnen die AutolenkerInnen auf deren vorschriftswidriges Verhalten und die damit ver­bundenen Gefahren – vor allem für Kinder – hinweisen.

Die AutolenkerInnen sollen durch diese Aktion mit ihren potenziellen Opfern konfrontiert und auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht werden. Den SchülerInnen soll diese Initiative vor Augen führen, dass sich zahlreiche AutofahrerInnen nicht an vorgegebene Regeln halten und dieses Fehlverhalten immer einkalkuliert werden sollte.