• Hauptartikel

Rad fahren leicht gemacht

Grazer Kindergartenprogramm: Die Stadt Graz ermöglicht städtischen und privaten Kindergärten die kostenlose Beteiligung am KiGa-Programm „Rad fahren leicht gemacht!”.

Mutter und Sohn beim Radfahren

Mit diesem Programm wird ein emotionaler Zugang zum Radfahren geschaffen, indem bei Kindern bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt ein positiver, gefühlsbetonter Zugang zum Radfahren forciert wird. Gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass das Radfahren auch Thema in den familiären Gesprächen ist.

Die Eckpfeiler dieses Kindergartenprogramms sind:

  • Übungen mit dem „Laufrad”
  • Kindergeschichten & Spiele zum Radfahren
  • Urkunde „Ich kann Rad fahren”
  • Motivationsprogramm für den aktiven Weg zum Kindergarten


In einem 2,5-stündigen Workshop für PädagogInnen werden gemeinsam Ideen und Anregungen gesammelt, wie das Thema in den Alltag integriert werden kann (z.B. Basteln, Zeichnen, Modellieren, Spiele, Geschichten, Lieder etc.).
Zur Unterstützung des Programms erhält jeder Kindergarten ein Laufrad und ein Bilderbuch.

Ziel ist es, die Kinder zu mehr Alltagsbewegung zu motivieren und damit auch indirekt die Eltern zu erreichen. Ein wesentlicher Vorteil des Programms ist, dass es – einmal gestartet – zum Dauerläufer wird. Ab dann ist es mit nachhaltiger Wirkung in den Regelbetrieb des Kindergartens integriert: Denn Jahr für Jahr werden mehr Kinder und deren Eltern involviert. Das Laufrad und das Bilderbuch werden täglich im Kindergarten eingesetzt. Darüber hinaus können jederzeit Geschichten erzählt, Lieder gesungen, Fahrräder gebastelt werden usw.