Aktuelles
„Aquila 2018“ verliehen

Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) ehrte heuer bereits zum 45sten Mal herausragende Projekte mit dem Verkehrssicherheitspreis „Aquila“. Zu den diesjährigen Preisträgern zählt auch das Amt der Landeshauptstadt Bregenz. Vor allem der pointierte Kurzfilm zum Thema „Selbstständig zur Schule“, begeisterte die Jury. Der  Film unterstützt  die  Maßnahme  einer temporären autofreien Zone vor der Schule durch nachhaltige Bewusstseinsbildung bei Eltern und Schülern (wir berichteten). Mehr dazu ...

Aktuelles
Schulstraße: mehr Sicherheit für Kinder

Vor der Volksschule Vereinsgasse in der Leopoldstadt in Wien wird im Herbst 2018 eine Schulstraße installiert. Dreißig Minuten Fahrverbot vor Unterrichtsbeginn soll für mehr Sicherheit sorgen. Seit Jahren fordern Schulleitung, Elternschaft und AnrainerInnen eine Verkehrsberuhigung.
Mehr dazu ...

„Die Kinder verlieren ihr Verkehrswissen aus der Volksschule“

In der Volksschule wird Verkehrserziehung in der verbindlichen Übung hochgehalten. Wie geht es nach dem Übertritt in die fünfte Schulstufe weiter? Verkehrserzieherin Barbara Linditsch hat einige Vorschläge. Lesen Sie mehr

Seite: 1  2  3  4 

Kenia im Verkehr

In Kenia ist, vom Standpunkt der Verkehrserziehung gesehen, alles dramatischer als in Österreich: Die Verkehrsdichte, die Unfälle, die Fahrzeuge, aber auch die Aufklärung. Sigrid Steininger berichtet über ihre Erfahrungen. Lesen Sie mehr

Kinder werden oft überbeschützt

Gruppeninspektor Franz Mitterlehner ist seit 25 Jahren Verkehrserzieher bei der Polizei. Was hat sich in dieser Zeit verändert? Lesen Sie mehr

Autozähmen leicht gemacht

Ein Interview mit Fritz Menzl zum Projekt „Wanderschule Feldkirchen“. Lesen Sie mehr

„Ein neues Wort für Verkehrserziehung“

Was hat sich in der Verkehrserziehung in den letzten Jahrzehnten verändert. Wolfgang Suntinger, Salzburger „Veteran“ der Verkehrserziehung erinnert sich. Lesen Sie mehr

Wege zum Kindergarten

Mobilitätserziehung beginnt im Kindergarten – und bei den Eltern. Karin Ausserer von Factum hat zwei Projekte durchgeführt. Lesen Sie mehr

Schulwegpläne

Schulwegpläne zeigen, auf welchem Weg die möglichen Gefahren für Kinder minimiert werden können. Lesen Sie mehr

Hermann Knoflacher

Hermann Knoflacher, Verkehrsplaner und Autokritiker, hat ein neues Buch geschrieben. Im Interview erklärt er, welche Mobilität Zukunft hat. Lesen Sie mehr

Hermann Knoflacher (Teil 2)

Hermann Knoflacher, Verkehrsplaner und Autokritiker, hat ein neues Buch geschrieben. Teil 2 des Interview. Lesen Sie mehr

„Zuviel Sicherheit ist ein Risiko“

Was kann man Kindern im Verkehr zutrauen? Wovor muss man sie beschützen? Hans-Peter Hutters Antworten werden viele Eltern überraschen. Lesen Sie mehr

„Keinen Meter ohne Gurt“

Ein Auffahrunfall auf der Bundesstraße. Zuerst nur ein Sachschaden, dann zehn Tage Krankenstand – das Peitschenschlagsyndrom. Ein Interview mit Mag. Manfred Wirtitsch, zuständig für die Verlekrspädagogik im bmukk. Lesen Sie mehr

Die entscheidende Frage

Soll mein Kind selbstständig sein und allein zur Schule gehen? Oder ist es nur dann wirklich sicher, wenn ich dabei bin? Eine Risikoabwägung mit Schulpsychologin Belinda Mikocz. Lesen Sie mehr

Radfahr-Spirit aus Österreich

Das Projekt Life Cycle zieht Bilanz. Wie viele gute Ideen zum Radfahren kommt es aus Graz. Interview mit Projektleiter Claus Koellinger. Lesen Sie mehr

„Verkehrswissen ist überlebenswichtig!“

Volksschulkinder brauchen Verkehrserziehung – nicht nur vonseiten der Eltern, sagt der Salzburger Volksschullehrer und Verkehrserzieher Raimund Görtler. Lesen Sie mehr

„Wir nehmen uns den Platz!“

In Graz trainieren alle Schülerinnen und Schüler für die Radfahrprüfung auf der Straße – das ist im städtischen Gebiet einmalig in Österreich. Nicole Hofbauer von der Forschungsgesellschaft Mobilität erklärt, wie es dazu kam. Lesen Sie mehr

Verkehr ist Physik

Mit dem Themenheft „Projekt Verkehr“ ist es gelungen, die Verkehrserziehung mit einer physikalischen Grundlage zu erklären. Haimo Tentschert, einer der Autoren, erklärt den pädagogischen Ansatz. Lesen Sie mehr

Verkehrserziehung ist ein Unterrichtsprinzip

Die Wiener Lehrerin Brigitte Schmölz setzt es besonders konsequent um. Ihre Erfahrungen sind auch anderen Interessierten zugänglich. Lesen Sie mehr

Kindergerechter Verkehr

Das Institut für Verkehrspädagogik entwickelt mit PädagogInnen Mobilitätskonzepte für Kinder- und Jugendprojekte, setzt verkehrspädagogische Mobilitätsmanagement-Projekte um. Ein Interview mit Margit Braun. Lesen Sie mehr

Auf guten Wegen

Der Verein Walk-Space will den Fußgängerverkehr attraktivieren und die Fußgängerinfrastruktur modernisieren. Obmann Dieter Schwab erklärt, was FußgängerInnen brauchen und wie Schulen mitmachen können. Lesen Sie mehr

„Genauso fahr ich auch!“

Jeder Autofahrer glaubt, seine Fahrweise wäre schonend und spritsparend. Fast alle irren sich. Günter A. Schmidt von der Servicestelle Spritsparen über das Geschwindigkeitsgefühl und die Vorurteile der Autofahrer. Lesen Sie mehr

Verkehr ohne Schilder und Ampeln

Im Shared Space teilen sich alle Verkehrsteilnehmer den Straßenraum. Das Verweilen, das Kommunizieren und das Spiel erhalten ihren Raum. Verkehrsexpertin Petra Kohlenprath über ein ganz neues Bild vom Verkehr. Lesen Sie mehr

Seite: 1  2  3  4