Aktuelles
KFV für Tempo 30 in der Stadt

Im Schnitt sterben in Österreich jedes Jahr acht Kinder unter 14 Jahren bei Verkehrsunfällen, drei davon sind als Fußgänger unterwegs. Um Kinder im Straßenverkehr besser zu schützen, fordert das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) Tempo 30 in der Stadt. Außerdem ist das KFV für höhere Strafen bei Verkehrsdelikten, wenn Kinder involviert sind. Mehr dazu ...

Aktuelles
Mach dich sichtbar!

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung führt auch heuer die Aktion „Mach dich sichtbar“ durch. Information dazu: www.machdichsichtbar2018.at
In den Herbst- und Wintermonaten werden FußgängerInnen bei ungünstigen Sichtverhältnissen wie Regen, Schnee, in der Dämmerung oder bei Dunkelheit von den übrigen VerkehrsteilnehmerInnen schlecht bzw. spät gesehen. Deswegen sollten wir wieder vermehrt auf die Sichtbarkeit unserer Kinder im Straßenverkehr, als Fußgänger oder Radfahrer, aber auch beim Skaten und anderen Sportarten achten. Mehr dazu ...

Stadtraum = Lebensraum?

Neue Ideen zur Gestaltung öffentlicher Plätze: Die Stadt Zürich erprobt verschiedene Ansätze Lesen Sie mehr

Seite: 1  2  3  4  5 

Mobiltät braucht Kompetenzen

60 Jahre Kuratorium für Verkehrssicherheit: KfV-Direktor Othmar Thann über den Wandel in der Verkehrserziehung und die Rolle des KfV in der Schule. Lesen Sie mehr

Mobilität, die wir uns wünschen

Wie sich Kinder und Jugendliche im Straßenverkehr sehen und was sie sich wünschen – das Projekt „Mobility 360°” hat es erforscht. Lesen Sie mehr

Blaulicht – was tun?

Wie verhält man sich, wenn ein Einsatzfahrzeug unterwegs ist? Die Bildungsinitiative „Gemeinsam Sicher Feuerwehr“ beantwortet diese und andere Fragen für alle Bildungsstufen vom Kindergarten angefangen. Die Materialien sind zum Download abrufbar. Lesen Sie mehr

„ReAction“ gegen Ablenkung am Steuer

Ablenkung ist die häufigste Ursache für Unfälle im Straßenverkehr. Mit einem Workshop wird Schulklassen der Zusammenhang nähergebracht. Verkehrspädagogin Martina Otter erklärt, warum Aufklärung so wichtig ist. Lesen Sie mehr

Mit Risi & Ko unterwegs

Kinder von heute brauchen Mobilitätsbildung für morgen – neue KFV-Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe. Lesen Sie mehr

„Die Kinder verlieren ihr Verkehrswissen aus der Volksschule“

In der Volksschule wird Verkehrserziehung in der verbindlichen Übung hochgehalten. Wie geht es nach dem Übertritt in die fünfte Schulstufe weiter? Verkehrserzieherin Barbara Linditsch hat einige Vorschläge. Lesen Sie mehr

Wenn das Auto von selbst bremst

Silke Ortner forscht, damit Autos sicherer werden. Im Interview erzählt die Grazer Ingenieurin von Autos mit Assistenzsystemen. Ob auf sie wirklich Verlass ist? Lesen Sie mehr

Wenn Kinder in Wien Rad fahren

Wer traut sich, sein Kind allein in Wien auf die Straße zu schicken? Was brauchen Kinder, um im Großstadtverkehr sicher zu sein? Der Verein „Schulterblick – Die Wiener Radfahrschule“ hat dafür eine Ausbildung entwickelt. Gründer Robert Fuchs erklärt, worauf es ankommt. Lesen Sie mehr

Jung, mobil, motorisiert

Ab der 9. Schulstufe erleben viele Jugendliche den Straßenverkehr auch aktiv und motorisiert mit. Der ÖAMTC trainiert sie dafür jedes Jahr bei den Safety Days. Lesen Sie mehr

Leuchtend neongelb

Neue Outfits für die Schülerlotsen in Vorarlberg. Auch für die kleinsten Helferinnen und Helfer gibt es jetzt die passende Größe. Martin Pfanner vom KFV Vorarlberg erklärt die neuen Uniformen. Lesen Sie mehr

„Das Auto ist im Ort zu Gast“

Was ist der Sinn von Tempolimits und Radarkontrollen? Gibt es Stellen, wo die Kontrolle zur Schikane wird? Markus Gansterer vom Verkehrsklub Österreich glaubt, dass Geschwindigkeit immer auf Kosten der Sicherheit geht. Lesen Sie mehr

Der tote Winkel als Hauptdarsteller

Ein neuer Schulfilm beschreibt den toten Winkel aus kindlicher Sicht. Projektleiterin Luzia Kremmel erklärt, wie es dazu gekommen ist. Lesen Sie mehr

„Heute ist das Lotsen leichter“

Seit mehr als 50 Jahren sorgen die Schülerlotsen in Österreich für Sicherheit am Schulweg. Am 13. November 1964 trat der erste in Aktion. Wie erinnert sich Herbert Skalicky an diesen Tag? Lesen Sie mehr

„Einen wachen Geist entwickeln”

Welche Schlüsse ergeben sich aus der Tiefenanalyse von Kinderunfällen? Christian Stefan, Mitautor der Studie ANSWERS, fordert eine ganzheitliche Sicht auf Unfallszenarien. Lesen Sie mehr

„Autofahrer sind lernfähig“

Als Verkehrspsychologin entscheidet Anna Cihlar-Muschitz, welche Autofahrer verkehrstauglich sind und welche nicht. „Lebenslänglich“ gibt es bei ihr nicht – es gibt immer einen Weg zurück auf die Straße. Lesen Sie mehr

Selbstständig zur Schule

Vorarlberger Schulen setzen sich mit den morgendlichen „Elterntaxis“ auseinander. Ein Imagefilm sorgt für Aufsehen, eine Schule hat bereits ein Fahrverbot durchgesetzt. Lesen Sie mehr

Vorsicht, Gleis!

Jedes Jahr verunglücken Menschen an Gleisanlagen. Dazu gehören auch Jugendliche, die sich durch Mutproben in Lebensgefahr bringen. Lesen Sie mehr

Auf zwei Beinen in den Kindergarten

Ein neues Büchlein zeigt den Weg eines kleinen Mädchens in den Kindergarten. Petra Jens von der Mobilitätsagentur Wien erklärt, was „Mit Anna unterwegs in den Kindergarten“ bewirken soll und wo es erhältlich ist. Lesen Sie mehr

Das erste seiner Art

Ein Kärntner HTL-Schüler hat ein Mountainbike für mehrere Einsatzzwecke entworfen. Wenn es gebaut wird, wäre es weltweit das erste modulare Fahrrad. Lesen Sie mehr

„Ich mache alles falsch”

Als Verkehrsclown Schlotterhos weiß Thiemo Dalpra, was Kindern im Straßenverkehr am schwersten fällt und wie sie es lernen können. Lesen Sie mehr

Seite: 1  2  3  4  5