• Hauptartikel

Erste Hilfe – einfach Leben retten

Von Michael Achleitner

Der Großteil der Österreicher – nämlich 56 Prozent – erwarb sein Erste-Hilfe-Wissen im Rahmen der Führerscheinausbildung, die allerdings oft schon Jahr(zehnt)e her ist. 16 Prozent der Österreicher haben noch nie einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Nur 23 Prozent trauen es sich zu, im Notfall Hilfe zu leisten und damit Leben zu retten. 

Erste Hilfe Grafik

Erste Hilfe ist die Versorgung verletzter Personen bevor der Rettungsdienst eintrifft. Bei der Versorgung von Verletzten kommt es oft auf die ersten Minuten an! Die Erstmaßnahmen können den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Ohne die einfachen Handgriffe des Ersthelfers – die lebensrettenden Sofortmaßnahmen – kann jede ärztliche Hilfe zu spät kommen. Erste Hilfe ist einfach zu erlernen – österreichweit werden jede Menge Kurse (Österreichisches Rotes KreuzArbeiter-Samariter-Bund ÖsterreichsJohanniter-Unfall-HilfeGrünes Kreuz) angeboten – und kann dabei helfen, Leben zu retten.

Wenn Sie selbst einmal in Not geraten, möchten Sie auch, dass Ihnen geholfen wird. Daher sollte es selbstverständlich sein, auch anderen Menschen zu helfen. In den meisten Notfällen sind Personen aus dem eigenen Umfeld betroffen: Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde oder Arbeitskollegen. Im folgenden fassen wir die Basics der Ersten Hilfe zusammen:

Grafik: Wenn ein Notfall passiert

So helfen Sie bei einem Unfall richtig:


1. Achten Sie auf mehr Sicherheit!

Machen SIe den Motor aus und die Warnblinker an. Warnen Sie den nachfolgenden Verkehr, indem Sie ein Warndreieck aufstellen. Vergessen Sie nicht Ihre Warnweste überzustreifen. 

2. Schätzen Sie die Lage ein!
Verschaffen Sie sich eienn Überblick und versuchen Sie Gefahren zu erkennen. Nur wenn Erste Hilfe für Sie gefahrlos möglich ist, leisten Sie diese auch! 

3. Notruf absetzen & Erste Hilfe leisten
Fordern Sie Spezialkräfte an (Feuerwehr 122, Polizei 133, Rettung 144, Euronotruf 112). Sie werden foldgende Fragen gestellt bekommen: Wo ist der Unfallort? Was ist geschehen? Wie viele Verletzte? Wer ruft an? 

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisten Sie Erste Hilfe. Bachten Sie: Beim Leisten von Erster Hilfe können Sie nichts falsch machen, außer nicht zu helfen! Wie Sie am besten helfen lernen Sie in einem der zahlreichen Erste-Hilfe-Kurse.

Grafik: Wenn ein Mensch nicht reagiert

Wenn ein Mensch reglos auf dem Boden liegt:


1. Bewusstsein checken
Laut ansprechen und sanft schütteln. 

2. Atmung kontrollieren
Kontrollieren Sie die Atmung des Verletzten und machen Sie dessen Atemwege frei.
Falls normale Atmung feststellbar: 
stabile Seitenlage
Falls keine normale Atmung feststellbar:
 schnell und kräftig drücken (30 Herzdruckmassagen, 2 Beatmungen)


18. Februar 2013