Corona: Materialien für zu Hause

 

 

 

 

DOWNLOADS


Zur Überbrückung der Corona-Krise stellen wir an dieser Stelle allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Lehrpersonen Materialien zur Verkehrs- und Mobilitätserziehung zur Verfügung.

Materialien 3: Relation und Rechts

 Service:

Coverauschnitt

... und Doppelklick!
Acht Lesegeschichten mit Rätseln zur Verkehrserziehung für Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Schulstufe.
Mehr dazu ...

Coverabbildung: Kurzparkzone

Kurzparkzone 2
Ein 144 Seiten starker Schmöker zur Verkehrs- und Mobilitätserziehung mit toll aufbereiteten Unterrichtsmaterialien.
Download

AKTUELLES

Für zuhause: Übungen zur Freiwilligen Radfahrprüfung

Allen, die zur „Freiwilligen Radfahrprüfung“ antreten wollen und das gemeinsame Training in der Schule wegen der Corona19-Pandemie versäumen, sei gesagt: Auch zu Hause kann man üben! Und durchaus ganz witzig!
Teil 1: Die Verkehrszeichen
Teil 2: Welches Wort wird gesucht?
Teil 3: Rätselblatt (Corona und Verkehr)


Der Weg zur Schule als Lern- und Experimentierfeld

Der Weg zur Schule ist ein wertvolles Lernfeld für Kinder, um unter verhältnismäßig sicheren Bedingungen (Schülerlotsen etc.) Verkehrskompetenz zu erlernen. Der VCÖ rät Eltern von Kindern bis zum 12. Lebensjahr den Schulweg zu üben. Bei der Wahl des Schulwegs sollte beachtet werden, dass nicht der kürzeste, sondern der für das Kind am besten geeignete Weg gewählt wird, also jener mit möglichst wenig Pkw-Verkehr und Kreuzungen. Wichtig ist, den Schulweg aus der Perspektive des Kindes zu betrachten. Kinder können erst ab etwa dem 9. Lebensjahr Entfernungen richtig abschätzen, das Abschätzen von Geschwindigkeit ist erst danach möglich. Das Sichtfeld ist erst ab dem 12. Lebensjahr voll entwickelt, weshalb vorher das seitliche Herannahen von Autos nur begrenzt wahrgenommen werden kann. Mehr dazu ...